Du bist hier: STE / Freiwasserschwimmen
DeutschEnglishFrancais
20.11.2017 : 06:38 : +0100
swim-team-elmshorn.de:

Freiwasserschwimmen in Elmshorn

Seit vielen Jahren liegt ein Leistungsschwerpunkt des Swim-Teams Stadtwerke Elmshorn im Freiwasserschwimmen. Mit den internationalen Erfolgen von Gina Mohr bei Welt- und Europameisterschaften folgten weitere SchwimmerInnen und auch weitere Erfolge für das STE in dieser Disziplin, zum Beispiel die JEM Teilnahme von Anja Baumgarten im Jahr 2005 in Bled (SLO).

Trainiert wird im Sommer nicht nur im Freibad Elmshorn, sondern auch häufig im Rantzauer See in Barmstedt. Bei Karpfen und Bootsausflüglern lernt man schnell, sich auch bei unbequemen Bedingungen zurecht zu finden.

Seit 2008 konnte das STE mehrfach den Medaillenspiegel bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften gewinnen!

In 2009 konnte Gina Mohr die LEN Europacup-Serie im letzten Rennen in der Türkei für sich entscheiden. Im Jahr 2010 belegte Hendrik Rijkens in der Gesamtwertung der Männer den 2. Platz!

In 2010 qualifizierten sich Taina Raezke und Florian Dörries für die JEM Freiwasser in Hoorn (NL). Taina konnte hierbei sogar die Silbermedaille im Einzelrennen gewinnen und wurde somit Vize-Junioreneuropameisterin. Im JEM-Teamrennen am darauffolgenden Tag sicherten sich Manuel Belzer (SG EWR Rheinhessen-Mainz), Florian Dörries und wiederum Taina Raezke (beide Swim-Team Elmshorn) in einer spannenden Entscheidung die Bronzemedaille.

Bei den Jugendweltmeisterschaften 2010 im kanadischen Calgary wurden gleich drei Elmshorner Jugendweltmeister: Lena-Sophie Bermel (Silber im Einzel über 5 km, Gold im Teamrennen), Finnia Wunram (Platz 4 über 7,5 km und Gold im Teamrennen) und Rob Muffels (Gold im Einzel über 7,5 km und Gold im Teamrennen).

Herausragend ist die Olympiateilnahme von Natalie Charlos 2012 in London über 10 km Freiwasser. Im Hyde Park erkämpft sie sich in einer starken Konkurrenz Platz 15. In 2014 belegt sie bei der LEN Europacup-Serie einen hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung.