Du bist hier: STE / News / Newsdetails
DeutschEnglishFrancais
25.6.2018 : 10:15 : +0200

Upcoming Events

SHSV – Sprintmehrkampf- und Staffelmeisterschaft 2018!

16. Juni im Freibad Elmshorn

Veranstaltungsseite

Protokoll

___________________

Wir bedanken uns für die Unterstützung

< Kompletter Medaillensatz für Jacob
04.02.2018 10:59 Alter: 141 Tage
Kategorie: Wettkampf, Wettkampf_Info, Wettkampf_Results Wettkampf_Info

DMS - 2. Bundesliga Nord

Kampf um Platzierungen im Dulsbergbad


Erfolgreiche 1. Damen- und Herrenmannschaft des STE

Bekanntermaßen schwimmen die 1. Damen- und Herrenmannschaft des Swim-Teams Stadtwerke Elmshorn in der 2. Bundesliga Nord. Einmal jährlich werden die Deutschen Mannschaftsmeister und die Platzierungen in den Bundesligen ausgeschwommen. In diesem Jahr war die Prognose auf Platzierungen unserer Damen und Herren mehr als ungewiss. Bis in die letzte Minute mussten die Schwimmstrecken umgestellt werden, weil Krankheiten der Aufstellung einen Strich durch die Rechnung machten.

Hier die Eckdaten des Reglements: Geschwommen wird in der 2. Bundesliga an einem Tag in 2 Abschnitten auf der Kurzbahn. In jedem Abschnitt wird das olympische Programm der Damen bzw. Herren einmal durchgeschwommen. Jeder Athlet darf maximal viermal starten. Wird jemand disqualifiziert, darf die- oder derselbe die Strecke nachschwimmen. Das Nachschwimmen zählt auch zu den Starts eines Athleten. Man braucht pro Mannschaft mindestens sieben Sportler - wenn alles gutgeht.

Die Herrenmannschaft trat an mit Frontmann Jacob Heidtmann, Arti Krasniqi, Erik Thoms, Siebo Vogel, Finn Dulisch, Jascha Druminski, Konstantin Dieckmann und - Heiko Hell!

Bei dieser Besetzung ahnt man eigentlich schon im Vorfeld, dass da nichts schiefgehen kann. Zwei Deutsche Meister und Olympiateilnehmer, ein Vize-Jugendeuropameister – das ist schon eine Bank. Die Männer platzierten sich auch von Beginn an in der oberen Hälfte. Dank eines sehr starken 2. Abschnitts – angeführt von Jacob, der über 200m Freistil in 1:46,50 viele Punkte hereinholt, belegen sie am Ende den 4. Platz mit 15049 Punkten knapp hinter Platz 3 (15134).

Bei den Damen ging es deutlich knapper zu. Angeführt von Jugendweltmeisterin Lea Boy starten außerdem Johanna Cords, Marie König, Julia Finke, Julia Hoppe, Miriam Fraß, Nele Prätorius, Luisa Krauß und Karla Dieckmann. Nach dem 1. Abschnitt lagen sie auf dem 9. Platz, der schlechtesten Falls den Abstieg bedeutet. Hier wäre man auf fremde Hilfe angewiesen. Doch auch bei den Frauen war der 2. Abschnitt deutlich stärker und hat die Entscheidung zugunsten der STE-Damen gebracht.

Beeindruckt hat Bundesliga-Debütantin Julia Finke mit 1:18 über 100m Brust. Auch Young- Star Nele Prätorius - mit ihren 12 Jahren mit Abstand die jüngste Teilnehmerin  in der 2. Bundesliga Nord - lieferte sehr souverän ab. Auf Marie König und Johanna Cords war wie immer Verlass. Beide schwammen Bestzeiten- Marie über 200m Rücken und Johanna über 50m Freistil. Am Ende hatten die Damen mit dem Abstieg nichts zu tun. Sie landeten auf dem sicheren 7. Platz.

Die DMS in der 2. Bundesliga war dieses Jahr für alle Beteiligten wieder ein voller Erfolg. Nun hoffen wir auf weitere tolle Ergebnisse nächste Woche, wenn die 2. Mannschaften in Kiel in der 1. Landesliga an den Start gehen. Viel Erfolg!