Du bist hier: STE / News / Newsdetails
DeutschEnglishFrancais
23.8.2019 : 21:48 : +0200

Upcoming Events

Landesvielseitigkeitstest
14.09.2019

Veranstaltungsseite
Ausschreibung
___________________
Wir bedanken uns für die Unterstützung

< 3. und 4. Tag der DJM
01.06.2019 19:58 Alter: 83 Tage
Kategorie: DSV DSV

Silber für Seike Schlump und Bronze für Miriam Fraß

Top-Leistungen und zwei Medaillen am letzten Tag einer langen Meisterschaftswoche


Bronze für Miriam über 1500m Freistil

Seike Schlump - Silber über 100m Schmetterling

Am letzten Tag der DJM holt Seike Schlump in toller Moral die Silbermedaille. Miriam Fraß musste bis zum letzten Tag auf die erhoffte Medaille warten.

Doch der Reihe nach. Im Vorlauf über 200m Brust gehen zunächst Kiara Boyens und Lina Malin Voß ins Wasser. Kiara geht sehr schnell an. Ihre Durchgangszeit ist nur knapp langsamer als die Endzeit über 100m Brust am Dienstag. Kann sie das halten? Sie kann. Mit 2:47,63 verpasst sie das Finale nur knapp und wird 11. Lina Voß wird in 2:46,31 in ihrer Altersklasse 13.

Über 100m Schmetterling sind Seike Schlump und Nele Prätorius gemeldet. Beide qualifizieren sich für das Finale. Seike als zweite ganz knapp über ihrer Bestzeit in 1:06,66 und Nele als sechste mit Bestzeit in 1:07,33. Nach dem Programm, das die beiden schon in den Knochen haben, eine beachtliche Leistung.

Lange musste Kolja Dieckmann auf seinen Start über 100m Schmetterling warten. Aber das Warten hat sich gelohnt. In neuer Bestzeit von 1:13,61 wird er mit Bestzeit 15.

Dann die längste Strecke für die Mädchen: 1500m Freistil. Für das STE sind Jessica Schütt, Lara Günther und Miriam Fraß gemeldet. Lara Günther hat auch schon einige Wettkampfmeter in den Knochen. In 17:53,21 belegt sie Platz 5. Jessica Schütt musste ebenso lange auf ihren Start warten wie Kolja. Aber auch sie kann ihre guten Trainingsleistungen ins Wasser bringen. Sie verbessert ihre Bestzeit um 9 Sekunden und belegt in 18:15,27 Platz 11. Im letzten Lauf geht Miriam Fraß an den Start. In 17:40,34 kann sie heute ihre Bestzeit zwar nicht toppen, aber dafür gewinnt sie die Bronzemedaille. Super gemacht!

Im vorletzten Rennen der Meisterschaft gehen Seike und Nele im 100m-Schmetterlingfinale ins Rennen. Und es wird wieder superspannend. Bei der 50m Wende auf Platz 3 liegend kann Seike sich durch reine Kraft und Willensleistung nach vorne schieben, geht an der vor ihr liegenden Erfurterin vorbei und schnappt sich die Silbermedaille in neuer Bestzeit von 1:04,47, nur zwölf Hundertstel hinter Gold. Auch Nele erreicht eine neue Bestzeit und schwimmt in 1:06,07 auf Platz 4. Der Altersklassenrekord der 13-jährigen liegt übrigens bei 1:02,41, wird gehalten von Franziska von Almsick und stammt folglich aus dem Jahre 1991.

Eine erfolgreiche Meisterschaft ist zu ende. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler und ihre Trainer.